Technische Hinweise / Produkteigenschaften

Technische Informationen

Stand 01/2017

Individuelles Treppendesign

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen ab einer Absturzhöhe von etwa 1 m, also etwa ab der 5. Trittstufe, grundsätzlich den Einbau eines Geländers empfehlen. Sollten Sie gänzlich auf ein Geländer verzichten wollen, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass eine derart ungesicherte Treppe v. a. für Kleinkinder eine erhebliche Gefahr darstellen kann.

Aus optischen Gründen entscheiden sich viele Kunden für ein sog. Relinggeländer mit waagerechten, bzw. in Wangenneigung verlaufenden Streben. Diese Geländervariante ist optisch sehr ansprechend, kann aber auch hier v. a. für Kleinkinder eine Gefahr darstellen, da die Streben (ähnlich einer Leiter) zum Klettern animieren können.

Ebenso möchten wir Sie darauf hinweisen, dass sich Kleinkinder theoretisch auch zwischen den Trittstufen der Treppe hindurchzwängen und abstürzen können. Durch den Einbau sog. Kinderschutzleisten, bzw. durch Setzstufen, wird dieses Risiko bei Bedarf deutlich minimiert.

Elektroarbeiten

Die für die Montage der Treppe relevanten Flächen sind frei von sämtlichen Installationen zu halten. Sollten im Montagebereich dennoch z. B. Leitungen unter Putz oder Estrich verlegt sein, ist dies durch den Auftraggeber entsprechend zu kennzeichnen und Kaufmann Treppen GmbH bei Auftragserteilung rechtzeitig anzuzeigen.

Maler-/Bodenbelagsarbeiten

Malerarbeiten im Montagebereich der Treppe sollten bauseitig möglichst vor der Treppenmontage ausgeführt werden, um Beschädigungen an der eingebauten Treppe zu vermeiden. Anschlussfugen an der Wandabwicklung und im Bereich der Deckenlochverkleidung sind bauseitig auszuführen. Bitte beachten Sie, Silikonfugen möglichst erst nach vollständiger Austrocknung des Baukörpers anzubringen. Bitte teilen Sie uns bei Auftragserteilung rechtzeitig mit, ob die Treppe durch uns bei Montage an ihrem oberen Ende (Treppenaustritt) an den Bodenbelag herangeführt werden soll. Soweit uns bei Auftragserteilung keine Informationen hierzu vorliegen, montieren wir die Treppe entsprechend Aufmaß in der Erwartung, dass der Bodenbelag bauseitig selbständig sauber an den Treppenaustritt herangeführt wird.

Montage

Der Auftraggeber verpflichtet sich, das Treppenhaus an dem/den für die Montage vereinbarten Termin/en frei von bauseitigen Bautreppen, Gerüsten und Provisorien u. ä. zu halten und Sorge dafür zu tragen, dass Estrich und Putz trocken sind und die maximale Luftfeuchtigkeit in den Räumlichkeiten unter Einhaltung der gem. DIN empfohlenen Raumtemperatur bei 45 - 55 % liegt. Kaufmann Treppen GmbH mißt und protokolliert Raumtemperatur, Luftfeuchte, sowie den Trocknungsgrad des unmittelbaren Montagebereiches vor Ort am Montagetermin. Wir empfehlen den Einbau der Treppe grundsätzlich nur, soweit die o. g. Normwerte eingehalten werden. Andernfalls montieren wir die Treppe unter diesen Bedingungen nur auf Ihren ausdrücklichen Wunsch und Ihr eigenes Risiko. Sofern die Treppe angesichts Abweichung von o. g. Normwerten nicht montiert wird, tragen Sie die uns dadurch entstehenden Aufwendungen. Nach dem Einbau der Treppe sollten größere Temlperaturschwankungen in den Räumlichkeiten vermieden werden.

Zum Schutz der Treppenoberfläche kleben wir die Stufenoberseiten im Gehbereich regelmäßig mit einem Stufenschutz ab. Dieser soll Beschädigungen der Treppe durch nachfolgende Gewerke verhindern. Bitte entfernen Sie den Stufenschutz möglichst zeitnah, da Beschädigungen der Oberfläche durch Verpackungsmittel, bzw. anhaftende Kleber (Klebeband) nicht ausgeschlossen werden können. Bitte beachten Sie, dass wir für sämtliche Schäden, die durch Dritte nach Montage an der Treppe entstehen, keine Haftung übernehmen können.

Stellen Sie bitte eine unverzügliche Abnahme der von uns in schadenfreiem Zustand montierten Treppe, auch im Bereich der abgeklebten Flächen (Stufenschutz) sicher, da wir von uns verschuldete, offensichtliche Mängel nur nach entsprechend unverzüglicher Anzeige akzeptieren.

Holzeigenschaften

Holz ist ein Naturstoff. Die von uns innerhalb einer Treppe verwendeten Hölzer sortieren wir farblich passend für Sie. Naturbedingte, auch innerhalb eines Stammes mögliche Farb- und Strukturabweichungen (Maserung) können jedoch auch nach der Oberflächenbehandlung nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Natürliche Holzeigenschaften wie Schwinden, Verziehen, Schüsseln bis hin zu Riss- und Fugenbildungen werden durch die ordnungsgemäße Verleimung minimiert. Sie können jedoch nicht gänzlich ausgeschlossen werden.

Bitte beachten Sie bei Ihrem Heiz- und Lüftungsverhalten, dass bereits eine Veränderung der Holzfeuchte um 1 % eine Maßänderung von bis zu 0,3 % bedingen kann.


Oberflächenpflege

Holztreppen dürfen grundsätzlich maximal "nebelfeucht" gereinigt werden; auf die Verwendung scharfer Putzmittel ist zu verzichten. Soweit Sie sich nicht für eine versiegelte Oberfläche (Lack) entschieden haben, sollten nur rückfettende Reinigungsmittel verwendet werden. Bitte beachten Sie, dass offenporige/nicht versiegelte Oberflächen stärker fleckanfällig sind; entfernen Sie entstandene Flecken daher möglichst zeitnah. Stehende Feuchtigkeit/Nässe ist in jedem Fall unbedingt zu vermeiden.

Sollten Sie weitere Fragen zur Pflege Ihrer individuellen Treppe haben, stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

 

Ihre Kaufmann Treppen GmbH